Temporaere erhoehung destTimeoutlimits in initskripten (openrc)

classic Classic list List threaded Threaded
8 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Temporaere erhoehung destTimeoutlimits in initskripten (openrc)

assabajanischer_hinterwaeldler
hallo,

waehrend des bootvorgangs lade ich einige daten aus einem archiv in ein
ramfs. da dies einige zeit benoetigt, beginnt in den nachfolgendne
skripten der timeout mechanismus. bisher erfolgt die vollstaendige
verarbeitung innerhalb der zur verfuegung gestellten zeit. allerdings
empfinde ich die zugehoerigen warnings als stoerend.

gemaess dem runscript manual, laesst sich der timout vollstaendig
abschalten. allerdings erscheint mir das nur bedingt sinnvoll.
gibt es eine moeglichkeit einen laengeren zeitraum vorab anzufordern?
so in der art: "ich brauch dann mal mindestens 30 sekunden"

danke
martin

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Temporaere erhoehung destTimeoutlimits in initskripten (openrc)

knasan
On 02/01/2013 08:38 PM, [hidden email] wrote:

> hallo,
>
> waehrend des bootvorgangs lade ich einige daten aus einem archiv in ein
> ramfs. da dies einige zeit benoetigt, beginnt in den nachfolgendne
> skripten der timeout mechanismus. bisher erfolgt die vollstaendige
> verarbeitung innerhalb der zur verfuegung gestellten zeit. allerdings
> empfinde ich die zugehoerigen warnings als stoerend.
>
> gemaess dem runscript manual, laesst sich der timout vollstaendig
> abschalten. allerdings erscheint mir das nur bedingt sinnvoll.
> gibt es eine moeglichkeit einen laengeren zeitraum vorab anzufordern?
> so in der art: "ich brauch dann mal mindestens 30 sekunden"
>
> danke
> martin
>
Hallo Martin,

ich weiß jetzt nicht was du alles in ramfs legst, daher Frage ich mal
warum du nicht /etc/local.d verwendest. Dann wird das Script zum Schluss
ausgeführt. Geht natürlich nur wenn nichts System abhängiges rein
kopierst. Alternativ, wenn das Script nicht zwingend vom System abhängt
könnte ich mir ein starten mit "screen -d -m" vorstellen.

Gruß,
Sandy

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Temporaere erhoehung destTimeoutlimits in initskripten (openrc)

assabajanischer_hinterwaeldler
On Fri, Feb 01, 2013 at 08:45:27PM +0100, Sandy Marko Knauer wrote:

> On 02/01/2013 08:38 PM, [hidden email] wrote:
> > hallo,
> >
> > waehrend des bootvorgangs lade ich einige daten aus einem archiv in ein
> > ramfs. da dies einige zeit benoetigt, beginnt in den nachfolgendne
> > skripten der timeout mechanismus. bisher erfolgt die vollstaendige
> > verarbeitung innerhalb der zur verfuegung gestellten zeit. allerdings
> > empfinde ich die zugehoerigen warnings als stoerend.
> >
> > gemaess dem runscript manual, laesst sich der timout vollstaendig
> > abschalten. allerdings erscheint mir das nur bedingt sinnvoll.
> > gibt es eine moeglichkeit einen laengeren zeitraum vorab anzufordern?
> > so in der art: "ich brauch dann mal mindestens 30 sekunden"
> >
> > danke
> > martin
> >
> Hallo Martin,
>
> ich weiß jetzt nicht was du alles in ramfs legst, daher Frage ich mal
> warum du nicht /etc/local.d verwendest. Dann wird das Script zum Schluss
> ausgeführt. Geht natürlich nur wenn nichts System abhängiges rein
> kopierst. Alternativ, wenn das Script nicht zwingend vom System abhängt
> könnte ich mir ein starten mit "screen -d -m" vorstellen.
>
> Gruß,
> Sandy
>

Hallo,

ich habe / komplett im arbeitsspeicher liegen. da die groesse eines
initramfs begrenzt zu sein scheint, musste ich das ganze in zwei teile
unterteilen. diese werden dann in localmount nachgeladen. eine
verwendung von weiteren programmen ausserhalb von /bin und /sbin ist
daher nicht moeglich.
neben der manipulation von localmount, koennte dies auch innerhalb von
einem weiteren init-skript erfolgen, verschiebt diese problematik aber
lediglich.

gruss
martin

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Temporaere erhoehung destTimeoutlimits in initskripten (openrc)

eddy-39
In reply to this post by assabajanischer_hinterwaeldler
Am 01.02.2013 20:38, schrieb [hidden email]:
> gemaess dem runscript manual, laesst sich der timout vollstaendig
> abschalten. allerdings erscheint mir das nur bedingt sinnvoll.
> gibt es eine moeglichkeit einen laengeren zeitraum vorab anzufordern?
> so in der art: "ich brauch dann mal mindestens 30 sekunden"

verstehe ich Dich richtig?

aus der /etc/rc.conf
---------------
# By default we assume that all daemons will start correctly.
# However, some do not - a classic example is that they fork and return
# 0 AND then child barfs on a configuration error. Or the daemon has a #
bug and the child crashes. You can set the number of milliseconds
# start-stop-daemon
# waits to check that the daemon is still running after starting here.
# The default is 0 - no checking.
#rc_start_wait=100
-------------------
oder meinst Du was anderes?

CU

     Eddy

--
               .      ..
       __..---/______//-----.        ((  )
    .".--.```|    - /.--.  =:    ( VROOM! ))
   (.: {} :__L______: {} :__; __--( __- -_= )
      *--*           *--*

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Temporaere erhoehung destTimeoutlimits in initskripten (openrc)

assabajanischer_hinterwaeldler
On Sat, Feb 02, 2013 at 08:21:51PM +0100, Eddy wrote:

> Am 01.02.2013 20:38, schrieb [hidden email]:
> > gemaess dem runscript manual, laesst sich der timout vollstaendig
> > abschalten. allerdings erscheint mir das nur bedingt sinnvoll.
> > gibt es eine moeglichkeit einen laengeren zeitraum vorab anzufordern?
> > so in der art: "ich brauch dann mal mindestens 30 sekunden"
>
> verstehe ich Dich richtig?
>
> aus der /etc/rc.conf
> ---------------
> # By default we assume that all daemons will start correctly.
> # However, some do not - a classic example is that they fork and return
> # 0 AND then child barfs on a configuration error. Or the daemon has a #
> bug and the child crashes. You can set the number of milliseconds
> # start-stop-daemon
> # waits to check that the daemon is still running after starting here.
> # The default is 0 - no checking.
> #rc_start_wait=100
> -------------------
> oder meinst Du was anderes?
>
> CU
>
>      Eddy
>
> --
>                .      ..
>        __..---/______//-----.        ((  )
>     .".--.```|    - /.--.  =:    ( VROOM! ))
>    (.: {} :__L______: {} :__; __--( __- -_= )
>       *--*           *--*
>

hallo,

ueber diesen wert bin ich auch schon gestolpert. allerdings scheint er
keinerlei einfluss zu haben. zumindest wenn ich eine zeitverzoegerung
nachstelle und das ganze direkt von der konsole aus starte.
oder wird dieser wert nur waehrend des bootvorgangs ausgewertet?

genau meine ich folgende warnings waehrend des bootvorgangs:
* mydep: waiting for mymount (50 seconds)

in pseudo-code wuerde das so aussehen:

old=$(service_get_value   timeout_warning)
service_set_value  timeout_warning  30
# befehle die laenger benoetigen
service_set_value timeout_warning $old

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Temporaere erhoehung destTimeoutlimits in initskripten (openrc)

assabajanischer_hinterwaeldler
hallo,

hab jetzt ein wenig im openrc code geschmoekert. und ohne anpassung
daran laesst sich das vermutlich nich realisieren.

gruss
martin

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Temporaere erhoehung destTimeoutlimits in initskripten (openrc)

knasan
Am 05.02.2013 14:49, schrieb [hidden email]:
> hallo,
>
> hab jetzt ein wenig im openrc code geschmoekert. und ohne anpassung
> daran laesst sich das vermutlich nich realisieren.
>
> gruss
> martin
>
Hi,

könnte einige Interessieren die dieses Thema verfolgt haben.

http://dev.gentoo.org/~vapier/openrc/projects/openrc/ticket/125.html

Sandy

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Temporaere erhoehung destTimeoutlimits in initskripten (openrc)

assabajanischer_hinterwaeldler
On Tue, Feb 05, 2013 at 06:34:47PM +0100, Sandy Marko Knauer wrote:

> Am 05.02.2013 14:49, schrieb [hidden email]:
> > hallo,
> >
> > hab jetzt ein wenig im openrc code geschmoekert. und ohne anpassung
> > daran laesst sich das vermutlich nich realisieren.
> >
> > gruss
> > martin
> >
> Hi,
>
> könnte einige Interessieren die dieses Thema verfolgt haben.
>
> http://dev.gentoo.org/~vapier/openrc/projects/openrc/ticket/125.html
>
> Sandy
>
geht glaub ich ein etwas andere richtung. zumindest scheint es mir so

sollte ausser mir noch jemand interesse an einem derartigen timeout
mechanismus haben, kann er den patch im anhang verwenden.
ich hoff das ist ok, dass ich den einfach so anhaeng.

dazu habe ich im depend bereich das schluesselwort 'mintime' definiert.
anschliessen wird die zeit in sekunden angegeben, um die der
timeoutmechansimus verzoegert wird.

gruss
martin

0001-Allow-to-specify-a-minimum-service-handling-time.patch (4K) Download Attachment