Zurückstellen auf eth0 nach udev 200 update

classic Classic list List threaded Threaded
4 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Zurückstellen auf eth0 nach udev 200 update

Uwe Scholz
Hallo Leute,

vor einigen Wochen kam ja udev 200 raus, mit der Änderung, dass jetzt
die Netzwerkkarte über einen eindeutigen Namen im System angesprochen
wird. Dazu habe ich den Updateleitfaden nach
http://wiki.gentoo.org/wiki/Udev/upgrade verwendet und meine
Netzwerkkarte heißt jetzt enp0s25.

Folgendes Problem: Ich besitze eine Software (Maple13), die man online
aktivieren muss. Im Aktivierungsprozess wird der Name der Netzwerkkarte
verwendet und ein Lizenschlüssel für genau diese Netzwerkkarte
erstellt. Fragt mich nicht, wie das genau funktioniert, dass wurde mir
nur auf Nachfrage bei der Herstellerfirma gesagt.

Jedenfalls funktioniert Maple jetzt nicht mehr und ich möchte wieder den
alten eth0-Netzwerknamen haben, um Maple ohne neue Produktaktivierung
nutzen zu können. (Der Maple-Support für Version 13 wurde eingestellt,
deswegen bin ich sonst gezwungen, eine neue Software-Version zu kaufen.)

Kann mir dazu jemand helfen? Ich kann leider nichts über eine
dauerhafte Zurückbenennung auf eth0 finden. Die Dateien
/etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules und
/etc/udev/rules.d/70-persistent-cd.rules habe ich natürlich schon
gelöscht, wie es nach dem Update vorgeschrieben war.

Vielen Dank
Uwe

signature.asc (205 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Zurückstellen auf eth0 nach udev 200 update

Justin Lecher (jlec)
On 30/04/13 11:38, Uwe Scholz wrote:

> Hallo Leute,
>
> vor einigen Wochen kam ja udev 200 raus, mit der Änderung, dass jetzt
> die Netzwerkkarte über einen eindeutigen Namen im System angesprochen
> wird. Dazu habe ich den Updateleitfaden nach
> http://wiki.gentoo.org/wiki/Udev/upgrade verwendet und meine
> Netzwerkkarte heißt jetzt enp0s25.
>
> Folgendes Problem: Ich besitze eine Software (Maple13), die man online
> aktivieren muss. Im Aktivierungsprozess wird der Name der Netzwerkkarte
> verwendet und ein Lizenschlüssel für genau diese Netzwerkkarte
> erstellt. Fragt mich nicht, wie das genau funktioniert, dass wurde mir
> nur auf Nachfrage bei der Herstellerfirma gesagt.
>
> Jedenfalls funktioniert Maple jetzt nicht mehr und ich möchte wieder den
> alten eth0-Netzwerknamen haben, um Maple ohne neue Produktaktivierung
> nutzen zu können. (Der Maple-Support für Version 13 wurde eingestellt,
> deswegen bin ich sonst gezwungen, eine neue Software-Version zu kaufen.)
>
> Kann mir dazu jemand helfen? Ich kann leider nichts über eine
> dauerhafte Zurückbenennung auf eth0 finden. Die Dateien
> /etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules und
> /etc/udev/rules.d/70-persistent-cd.rules habe ich natürlich schon
> gelöscht, wie es nach dem Update vorgeschrieben war.
>
> Vielen Dank
> Uwe
>
Hi,

benutz eselect news und lies dir das news item zu udev 200 durch. Da
steht alles drin.

justin


signature.asc (271 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Zurückstellen auf eth0 nach udev 200 update

Hartmut Figge
In reply to this post by Uwe Scholz
Uwe Scholz:

>vor einigen Wochen kam ja udev 200 raus, mit der Änderung, dass jetzt
>die Netzwerkkarte über einen eindeutigen Namen im System angesprochen
>wird. Dazu habe ich den Updateleitfaden nach
>http://wiki.gentoo.org/wiki/Udev/upgrade verwendet und meine
>Netzwerkkarte heißt jetzt enp0s25.

Ich endete mit net0 und net1 anstatt eth0 und eth1.

>Folgendes Problem: Ich besitze eine Software (Maple13), die man online
>aktivieren muss. Im Aktivierungsprozess wird der Name der Netzwerkkarte
>verwendet und ein Lizenschlüssel für genau diese Netzwerkkarte
>erstellt. Fragt mich nicht, wie das genau funktioniert, dass wurde mir
>nur auf Nachfrage bei der Herstellerfirma gesagt.
>
>Jedenfalls funktioniert Maple jetzt nicht mehr und ich möchte wieder den
>alten eth0-Netzwerknamen haben, um Maple ohne neue Produktaktivierung
>nutzen zu können. (Der Maple-Support für Version 13 wurde eingestellt,
>deswegen bin ich sonst gezwungen, eine neue Software-Version zu kaufen.)
>
>Kann mir dazu jemand helfen?

Andere hatten Erfolg mit dem Einsatz von eudev anstelle von udev.

Hartmut


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Zurückstellen auf eth0 nach udev 200 update

Uwe Scholz
In reply to this post by Justin Lecher (jlec)
justin <[hidden email]> schrieb am [Di, 30.04.2013 11:46]:

> On 30/04/13 11:38, Uwe Scholz wrote:
> > Kann mir dazu jemand helfen? Ich kann leider nichts über eine
> > dauerhafte Zurückbenennung auf eth0 finden. Die Dateien
> > /etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules und
> > /etc/udev/rules.d/70-persistent-cd.rules habe ich natürlich schon
> > gelöscht, wie es nach dem Update vorgeschrieben war.
> >
> > Vielen Dank
> > Uwe
> >
>
> Hi,
>
> benutz eselect news und lies dir das news item zu udev 200 durch. Da
> steht alles drin.
>
> justin
Danke! Maple läuft wieder. Phuu. 100€ gespart. :-)

Ciao,
Uwe

signature.asc (205 bytes) Download Attachment