portage rebuild sys-kernel/gentoo-sources?

classic Classic list List threaded Threaded
3 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

portage rebuild sys-kernel/gentoo-sources?

Michael Volland
Hi,

ich habe gerade gesehen, dass auf dem Rechner hier bei

emerge --complete-graph=y --with-bdeps=y --keep-going -avutND @world

die kernel sources als Rebuild aufgeführt werden....:

----------------
Calculating dependencies... done!
[ebuild   R    ] sys-kernel/gentoo-sources-4.9.76-r1:4.9.76-r1::gentoo  USE="symlink -build -experimental" 0 KiB
....
--------------------------------

Welchen Sinn macht das bei einem Quellpaket, dass das gleiche ist wie
vorher?

Ich dachte bislang, dass rebuilds auftreten, wenn sich Abhängikeiten
änderen und Packete die gemeinsam genutzte Bibliotheken beinhalten, neu
übersetzt werden müssen....?

Gruß
Michael


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: portage rebuild sys-kernel/gentoo-sources?

Kai Krakow
Am Wed, 07 Feb 2018 16:57:34 +0100 schrieb Michael Volland:

> ich habe gerade gesehen, dass auf dem Rechner hier bei
>
> emerge --complete-graph=y --with-bdeps=y --keep-going -avutND @world
>
> die kernel sources als Rebuild aufgeführt werden....:
>
> ----------------
> Calculating dependencies... done!
> [ebuild   R    ] sys-kernel/gentoo-sources-4.9.76-r1:4.9.76-r1::gentoo
> USE="symlink -build -experimental" 0 KiB ....
> --------------------------------
>
> Welchen Sinn macht das bei einem Quellpaket, dass das gleiche ist wie
> vorher?
>
> Ich dachte bislang, dass rebuilds auftreten, wenn sich Abhängikeiten
> änderen und Packete die gemeinsam genutzte Bibliotheken beinhalten, neu
> übersetzt werden müssen....?

Ich würde mal das "-v" weglassen, dann werden nur noch geänderte useflags
angezeigt, die durchaus einen Rebuild triggern können.

Ist das eventuell der Fall bei dir?

Ansonsten könnte es auch sein, dass "--changed-deps" aktiv ist, z.B. per
make.conf als EMERGE_DEFAULT_OPTS. Dies triggered einen Rebuild, wenn
sich übergeordnete Build-Abhängigkeiten geändert haben (und nicht nur ein
Version-Bump dies forced).

Generell werden keine binären Abhängigkeiten getracked in Portage.
Stattdessen behält Portage diese als "preserved libs", und du kannst
solche Pakete gezielt neubauen:

# emerge -1a @preserved-rebuild


--
Regards,
Kai

Replies to list-only preferred.


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: portage rebuild sys-kernel/gentoo-sources?

Martin Vaeth-2
In reply to this post by Michael Volland
Michael Volland <[hidden email]> schrieb:
>
> die kernel sources als Rebuild aufgeführt werden....:

Die Kernel-Quellen haben ein DEPEND="virtual/libelf" spendiert bekommen.

Weil die Portage-Devs beschlossen haben, dynamic deps fallenzulassen
und portage diese Änderung nicht mehr dem Ebuild entnehmen darf,
muss jetzt wegen jedem solchen Furz das entsprechende Paket neu gebaut
werden. Damit der Baum jetzt angeblich pms-konform ist (was freilich
in pms gar nicht festgelegt ist).

Paketmanager, Entwickler und Benutzer werden von "QA" (AKA mgorny)
nur als Sklaven eines schlecht durchdachten Standards betrachtet.
Schöne neue Welt!